Berliner Schloss

Eine digitale Rekonstruktion

Der Wiederaufbau und die damit verbundene digitale Rekonstruktion des Berliner Schlosses, mit Hilfe von 3D Software, ist seit dem Jahr 2000 unser größtes Projekt. Mit dem Beginn unserer Arbeit wollten wir, entgegen langläufiger Meinungen beweisen, dass es möglich ist, ein so komplexes Gebäude, ohne aktuell existierende Baupläne, zu rekonstruieren. Anhand tausender Photographien, welche wir in Archiven sichteten, rekonstruierten wir alle notwendigen Maße, unter Zuhilfenahme der Photogrammmetrie.

Arbeiten im Archiv
Berliner Schloss - historische Luftaufnahme

Wir starteten mit der Konstruktion des Portals 8, im ehemaligen Schlüterhof und präsentierten diese Arbeit, zusammen mit einem Softwarehersteller, auf der CeBit 2001. Gleichzeitig trafen wir zum ersten Mal Wilhelm von Boddien, den Vorsitzenden und Gründer des Fördervereins Berliner Schloss.

Nach unserer zuvor gesammelten Erfahrung mit der Rekonstruktion des Portals 8, boten wir dem Förderverein die komplette 3D Rekonstruktion des Berliner Schlosses an, eine Aufgabe, die zuvor von Universitäten und Experten der 3D Rekonstruktion als nicht machbar eingestuft wurde.

Unsere erste offizielle Aufgabe vom Förderverein war es, zur letzten Sitzung der im Jahr 2000 von der Bundesregierung eingesetzten internationalen Expertenkommission, die vier äußeren Fassaden, samt Portal 3 mit seiner großen Kuppel, das Berliner Schlosses als 3D Rekonstruktion zu präsentieren, mit historischen Farben und Materialien. Ein Argument der Schlosskritiker lautete, dass es sich bei dem Schloss um „einen grauen alten Kasten“ handelte. Eine absurde Annahme, da man sich auf alte Schwarz-Weiß-Aufnahmen berief.

Nach neunmonatiger Arbeit erreichten wir dieses Ziel und konnten die Kommission am 18.12.2001 mit unserer Arbeit umzustimmen. Diese gab am 17.04.2002 ihre Empfehlung für den Wiederaufbau an die Bundesregierung.

Zur Abstimmung des Bundestags, über den Wiederaufbau des Berliner Schlosses, im Juli 2002 wollten wir ein verfeinertes und noch detaillierteres Modell fertigstellen. Wir präsentierten mit unserem zweiten Schlossfilm zum ersten Mal den kompletten Schlüterhof des Berliner Schlosses, den Volutengiebel des Eosanderportals, sowie die damalige Farbgestaltung, welche wir mit dem Schlossexperten Prof. Goerd Peschken ausarbeiteten. Am 04.07.2002 stimmte der Deutsche Bundestag für das Schloss, inklusive der Rekonstruktion der drei Schlüterfassaden im Schlüterhof und beschloss somit den Wiederaufbau des Berliner Schlosses.

Schlossgalerie

ELDACO

Flexible Auftragsarbeit mit Sitz in Berlin. Wir beraten Sie gerne bei der Suche nach einer optimalen Umsetzung Ihrer Ideen mit unserem 3D-Werkzeugen. Sie haben die Wahl zwischen fotorealistischen Renderings als Druck oder Bildschirmgrafik, Animationen, 3D Drucken und Echtzeitpräsentationen.

ADRESSE

Eldaco
Sandy Lunitz
Lehderstraße 16
13086 Berlin
Deutschland

+49 (170) 542 439 6 Mobile
+49 (30) 8639 3943 Office
info@eldaco.net